Erste Frau an der Spitze der Europäischen Zentralbank

Christine Lagarde tritt als erste Frau an die Spitze der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main.

Nicht das erste Mal, dass die 63-Jährige die erste Frau in einer Spitzenposition ist. Erste Finanzministerin in Frankreich, erste Direktorin des Internationalen Währungsfonds in Washington und erste Chefin der Anwaltskanzlei Baker & McKenzie. Nun übergibt der scheidende Präsident der Europäischen Zentralbank Mario Draghi sein Amt. Sie wird am 1. November die erste Präsidentin der EZB.

Zur feierlichen Amtsübergabe werden unter anderem der italienische Präsident Sergio Mattarella und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erwartet. Auch Bundeskanzlerin Merkel hat ihren Auftritt in Frankfurt. Beim Festakt soll sie eine Rede halten.

Draghi führte die Europäische Zentralbank seit 2011 und stand für eine lockere Geldpolitik.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.