Nordkorea verhungert: 11 Millionen Menschen unterernährt!

Bronze-Denkmal in Pjöngjang in Nordkorea
Bronze-Denkmal in Pjöngjang in Nordkorea

Nach Angaben des UN-Sonderberichterstatters „Quintana“ sind rund elf Millionen Menschen in Nordkorea unterernährt.

Knapp 140.000 Kinder hätten nicht genug zu essen. Schätzungen zufolge hätten 30.000 von ihnen ein erhöhtes Todesrisiko. Grund dafür sei eine fehlerhafte Wirtschafts- und Agrarpolitik der Regierung.

Der Lebensmittelmangel werde durch Naturkatastrophen und schlechte Klimaverhältnisse verschärft.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8123 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH