Panik in Nürnberg: Großer Polizeieinsatz wegen bewaffneten Jugendlichen

Symbolbild: Schusswaffe
Symbolbild: Schusswaffe

Bereits am 11.10. kam es in Nürnberg zu einem größeren Polizeieinsatz. Jugendliche sollen mit Waffen in der Öffentlichkeit hantiert haben. Am vergangenen Samstagabend mussten aus demselben Grund erneut mehrere Streifen ausrücken.

Gegen 21:00 Uhr wurden über die Leitstelle der VAG über mehrere Jugendliche berichtet, die sich am Hauptbahnhof mit Softairwaffen beschossen haben sollen. Die Polizei traf die drei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren im U-Bahnverteiler an.

Die Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen und später ihren Eltern übergeben. Softairwaffen sind in der Öffentlichkeit verboten. Eine Verwendung kann unter Umständen einen Großeinsatz auslösen und straf- aber auch zivilrechtliche Folgen haben.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH