Proteste in Haiti: Zu Tode geprügelt und angezündet

Proteste auf der Welt

In Haiti sind bei Protesten zwei Menschen ums Leben gekommen.

Die Polizei teilte mit, dass in der Hauptstadt des Karibikstaats Port-au-Prince zunächst ein Mensch erschossen wurde. Der Angreifer wurde daraufhin von aufgebrachten Demonstranten auf brutalster Weise zu Tode geprügelt. Anschließend setzten sie den leblosen Körper des Angreifers in Brand, wie Fernsehbilder zeigten.

Seit Monaten ist die Lage auf der Insel Hispanioala angespannt. Immer wieder kommt es zu Demonstrationen. Zahlreiche Korruptionsaffären werden der Regierung angelastet. Für weiteren Wut sorgten Engpässe in der Versorgung mit Sprit.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH