Waldbrände in Kalifornien: Gouverneur ruft Notstand aus

feuer_fire_wald_busch_buschbrand_brand_
Symbolbild: Eines Lauffeuers im Wald

Wegen den zahlreichen Waldbränden in Kalifornien hat Gouverneur Gavin Newsom den Notstand ausgerufen.

Die Waldbrände waren am Mittwochabend ausgebrochen. Bis Sonntag sollen nur zehn Prozent der Brände unter Kontrolle gewesen sein, so die kalifornische Behörde für Forstwirtschaft und Brandschutz. Der heftigste Brand davon ist das „Kincade Fire“ im Norden Kaliforniens. Mehr als 94 Gebäude wurden bislang zerstört. Aufgrund des starken Windes war das Feuer besonders schwer zu kontrollieren. Mehr als 100.000 Bewohner mussten in ganz Kalifornien ihre Häuser vorsorglich verlassen.

Außerdem wurde aus Sicherheitsgründen der Strom für Millionen Menschen abgestellt. Nach ersten Erkenntnissen sollen marode Leitungen dutzende Brände in den letzten Tagen ausgelöst haben.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV