Wird es eine erneute Brexit-Verlängerung geben oder folgt der No-Deal-Brexit?

Spannende Zeiten in der Europäischen Union

EU Ratspräsident Donald Tusk empfiehlt den EU-Mitgliedsstaaten, die von Großbritannien gewünschte Verlängerung der Brexit-Frist anzunehmen.

Anders sieht es die französische Regierung. Es gebe keine Rechtfertigung für eine Verschiebung der Frist, so Außenminister Le Drian.

Für den Fall eines No-Deal-Brexits befürwortet das Europaparlament Maßnahmen zur Hilfe betroffener Bürger. So sollen britische Studenten, Wissenschaftler und Landwirte weiterhin EU-Gelder erhalten können.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH