Zug gerät in Flammen – Bundespolizei sucht nach Zeugen

Symbolbild: Brand mit Brandstifter

Am vergangenen Samstagabend brannte ein Sonderzug am Bahnhof Bellevue in Berlin. Der Zug sollte rund 700 Fans des Clubs SC Freiburg nach einer Fußballspielbegegnung gegen Union Berlin nach Freiburg transportieren.

Gegen 20 Uhr fuhr ein für die Rückreise von Fußballanhängern bereitgestellter Zug am Bahnhof Charlottenburg in Richtung Freiburg/Breisgau. Im 2. Waggon entstand während der Fahrt ein Brand. Ein Nothalt auf Höhe des S-Bahnhofs Bellevue war nötig.

Die Berliner Feuerwehr evakuierte gemeinsam mit der Bundespolizei die Reisenden aus dem Schienenfahrzeug. Dabei wurden vier Menschen leicht verletzt. Die Rettungskräfte versorgten die Betroffenen, die wegen der starken Rauchentwicklung über Beschwerden klagten, noch vor Ort.

Durch Ermittler der Bundespolizei wird der Zug in einer Abstellanlage untersucht. Brandermittler der Polizei Berlin unterstützen die Inspektion. Nach ersten Erkenntnissen zufolge könnte ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst haben. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH