143 Migranten nach Schiffbruch gerettet

lampedusa_küste_boot
Symbolbild: Lampedusa (Küste)

Die italienische Küstenwache hat vor der Insel Lampedusa 143 Migranten nach einem Schiffbruch geborgen. Die Küstenwache ist durch einen Hinweis eines italienischen Bürgers auf das etwa zehn Meter lange Boot aufmerksam geworden.

Auf dem Boot befanden sich mehr als 100 Migranten. Das Schiff wurde wahrscheinlich wegen der Wetterverhältnisse mit rauer See beschädigt. Anschließend kenterte das Boot.

Mit insgesamt vier Motorbooten habe die Küstenwache 143 Menschen retten und sie in den Hafen von Lampedusa bringen können.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV