Feuer im Tennisheim in Hersbruck – War es Brandstiftung?

brand_feuer_kohle_asche
Symbolbild: Brand

Am Freitagabend, 22.11, kam es auf einem Sportgelände in Hersbruck zum Brand eines Tennisheimes. Kurz nach 20.30 Uhr wurde der Brand auf dem Sportgelände des 1. FC Hersbruck in der Happurger Straße gemeldet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen bereits Teile des Vereinsheimes vollständig in Brand. Dieser konnte durch die Feuerwehr jedoch schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt.

Unbekannte sollen ersten Erkenntnissen zu Folge ein Feuer in einem rund 4×4 Meter großen Holzschuppen gelegt haben. Das Feuer griff von dort auf eine Pergola und anschließend auf den Dachstuhl und die Küche des Gebäudes über.

Derzeit wird der Sachschaden auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.