Frank Thelen ist raus aus „Höhle der Löwen“

Sechs Staffeln war Frank Thelen bei der „Höhle der Löwen“ zu sehen. Aber jetzt ist Schluss. Künftig wolle er wieder mehr Zeit für seine eigentliche Arbeit haben, sagte der Investor der „Bild am Sonntag“.

Nach sechs Staffeln wird Frank Thelen im kommenden Jahr nicht mehr bei der Vox-Gründershow dabei sein. „Ja, es stimmt, ich mache Schluss“, sagt der 44-Jährige und betont zugleich, sich die Entscheidung nicht leicht gemacht zu haben. „Leider ist meine eigentliche Arbeit zusammen mit dem TV-Job zu viel geworden“, so Thelen über die Gründe für seine Entscheidung.

Und weiter: „Teilweise war ich bis zu 40 Tage im Jahr für die Löwen im Einsatz und musste mich mit vielen Deals aus der Show intensiv befassen, das hat meine zeitliche und geistige Kapazität überschritten. Wenn man über uns Männer oft sagt, wir seien nicht Multitasking fähig, dann trifft das auf mich leider voll zu.“

Mit Blick zurück sagte Thelen, er habe anfangs nicht gewusst, wie Fernsehen überhaupt funktioniert. „Ich war ein totaler Nobody vor der Kamera und habe versucht so schnell wie möglich alle Regeln zu lernen. Aber eigentlich habe ich ja nie wirklich in die Showbranche hineingepasst. Fernsehen ist eine interessante Welt, aber es war nie wirklich meine Welt“, erklärte der Investor in der „Bild am Sonntag“.

In Folge dessen setzte Vox in diesem Jahr erstmals auf sieben „Löwen“, die sich die fünf Plätze teilen. Am kommenden Dienstag strahlt der Sender die letzte Folge der sechsten Staffel aus. Angesichts noch immer starker Quoten steht einer Fortsetzung wohl auch ohne Frank Thelen nichts im Wege.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV