Gewitter erschüttert das Mittelmeer – mindestens sieben Tote

donner_blitz_thunder_storm_gewitter_lightning
Symbolbild: Gewitter

In Südfrankreich, Italien und Griechenland sind bei schweren Regenfällen mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. In der Nähe von Cannes in Frankreich fanden Rettungskräfte ein vermisstes Paar.

Helfer bargen im italienischen Piemont die Leiche einer Frau, die in ihrem Auto von den Fluten mitgerissen worden war. Schwere Regenfälle waren zwischen Marseille und Genua niedergegangen und hatten Überschwemmungen ausgelöst.

Zudem gab es auch in Griechenland schwere Regenschauer. Dabei starben zwei Segler.

Anzeige



Jetzt Rezepte einreichen und gewinnen!

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.