Künstler Peter Angermann im Gespräch

peter angermann_künstler_nürnberg
Der Künstler Peter Angermann, 2019. Foto: Nikolaus Pelke/Stadt Nürnberg

Ein Künstlergespräch mit Peter Angermann unter dem Titel „nicht nur Pleinair“ findet am Mittwoch, 4. Dezember, um 18.30 Uhr in der Kunstvilla in der Blumenstraße 17 statt.

Peter Angermann, der 1945 in Rehau geboren wurde, studierte an der Nürnberger Kunstakademie bei Gerhard Wendland und in Düsseldorf bei Joseph Beuys. Gegen dessen Aktionskunst wandte er sich ab den 1960er Jahren mit einer figurativen Malerei, die im Zuge der Wiederentdeckung der „Jungen Wilden“ der 1980er Jahre seit einiger Zeit große Resonanz erfährt.

Inzwischen arbeitet Peter Angermann, der bis 2010 als Professor für freie Malerei an der Nürnberger Kunstakademie eine beachtliche Anzahl Nürnberger Künstlerinnen und Künstler ausgebildet hat, fast ausschließlich pleinair. Seine Motive findet er rund um seinen Wohnort in der Oberpfalz, wo er in knalligen Farben die landschaftlichen Veränderungen ebenso dokumentiert wie den von ihm angelegten Teich im heimischen Garten. Daneben interessieren ihn Fragen der Wahrnehmung und der modernen Welt.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV