Mann verletzt Herrchen und Hund in Ludwigsfeld

Symbolbild: Polizei im Einsatz
Symbolbild: Polizisten im Einsatz

In der vergangenen Nacht, 21.11., sind im Nürnberger Stadtteil Ludwigsfeld zwei Hunde aufeinander losgegangen. Daraufhin hat ein Hundehalter einen Mann und dessen Hund verletzt.

Gegen 1.40 Uhr war ein 56-jähriger Mann mit seinem Hund in der Schultheißallee unterwegs. Zwischen seinem Vierbeiner und einem freilaufenden Hund kam es zu einer Rauferei.

Auch die beiden Hundehalter gerieten in einen Streit. Dabei stürzte der 56-Jährige zu Boden und musste aufgrund seiner erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Vorfall wurde sein Hund ebenfalls verletzt.

Die Polizisten gehen davon aus, dass dem Vierbeiner eine lebensgefährliche Stichverletzung zugefügt worden ist. Das schwerverletzte Tier wurde von einer Polizeibeamtin versorgt und in eine Tierklinik gebracht.

Der andere Hundehalter ist gemeinsam mit seinem Hund vom Ort des Geschehens geflüchtet.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH