Türkei: Deutsche IS-Kämpfer sollen abgeschoben werden

Symbolbild: Flüchtlinge auf der Suche nach Asyl
Symbolbild: Flüchtlinge auf der Suche nach Asyl

Die türkische Regierung will deutsche mutmaßliche IS-Kämpfer nach Deutschland abschieben.

Diese Woche sollen zehn deutsche Staatsbürger nach Deutschland abgeschoben werden. Das bestätigte die Bundesregierung. Ein bereits nach Deutschland ausgewiesener Deutscher soll laut Bundesregierung keine Verbindung zum IS gehabt haben.

Demnächst sollen neun weitere Deutsche, darunter Frauen und Kinder abgeschoben werden, erklärte das Auswärtige Amt. Jedoch ist bisher noch unklar, ob sie tatsächlich IS-Anhänger sind.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43985 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.