Die 12 Finalisten für „Das große Supertalent-Finale“ stehen fest

DasSupertalent_BruceDarnell_SarahLombardi_DieterBohlen_Culling_Jury
Die Jury (v.l.) Bruce Darnell, Sarah Lombardi und Dieter Bohlen während des Cullings. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Wer wird „Das Supertalent 2019“ und gewinnt das Preisgeld von 100.000 Euro? Im großen Live-Finale am 21. Dezember 2019, 20.15 Uhr entscheiden nur noch die Zuschauer mit ihren Telefonanrufen und sms, der Sieger sein wird.

Neben den Talenten, die die Jury ohne Umwege mit dem Goldenen Buzzer ins Finale schickte, wählten Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sarah Lombardi am gestrigen Samstag, aus denjenigen Kandidaten, die sie beim Casting beeindrucken und überzeugen konnten, die letzten vier Finalisten aus. Ihre Wahl fiel auf:

Jürgen Kern (53), Kunstpfeifer aus Haslach, der die Jury bereits bei seinem ersten Auftritt mit seiner gepfiffenen Version von „You raise me Up“ begeisterte, und für den Dieter Bohlen sogar aufs Jurypult stieg.

Chayne  üb (42), Performancekünstler aus Australien, der mit seinem waghalsigen Stunt mit vier Hochleistungsbögen überzeugte.

Miki Dark, Illusionist aus den Niederlanden, der mit seinen Messerwürfen Sarah Lombardi wohl den Schreckmoment der Staffel bescherte.

Yumbo Dump, Comedians aus Japan, die mit ihren Bodysounds bei Jury und Publikum für gute Laune sorgten.

Am kommenden Samstag, 21. Dezember treten insgesamt 12 Finalisten im großen Finale von „Das Supertalent“ an und kämpfen um den Titel „Das Supertalent 2019“ sowie 100.000 Euro Gewinnprämie.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH