Fachkräftemangel in Deutschland

Symbolbild: Bundestag
Symbolbild: Bundestag

In Deutschland bleibt der Fachkräftemangel für Unternehmen das größte Geschäftsrisiko. 56 Prozent der Firmen gaben dies in einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags an. Demnach gibt es die größten Engpässe auf dem Bau.

In den vergangenen Jahren hat ein Drittel der Unternehmen bereits ausländische Fachkräfte aus der EU sowie aus Nicht-EU-Staaten eingestellt.

Heute wollen Bundesregierung, Länder, Wirtschaft und Gewerkschaften über die Einwanderung von Fachkräften beraten. Sie wollen diskutieren, wie das Fachkräfteeinwanderungsgesetz am besten in die Praxis umgesetzt werden kann.

Unter anderem geht es darum, welche Fachkräfte konkret benötigt werden, aus welchen Ländern außerhalb der EU sie kommen und wie sie hier integriert werden sollen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH