Lufthansa verurteilt Streikankündigung

Symbolbild: Lufthansa
Symbolbild: Lufthansa Deutschland auf dem Vorfeld

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO ruft erneut zu einem Streik auf. Dieses Mal soll dieser drei Tage andauern und bei der Lufthansa-Tochter Germanwings durchgeführt werden. Der Aufruf gilt vom 30. Dezember 0.00 Uhr bis zum 1. Januar 24.00 Uhr.

Zur Begründung des Streikaufrufs sagte UFO-Vizechef Flohr, das Germanwings-Management gebe „den Mitarbeitern keine klare Perspektive für die Zukunft ihres Flugbetriebs“.

Die Lufthansa Group reagierte empört und verurteilte die Streikankündigung scharf. Sie vermutet hinter dem erneuten Streik „persönliche und finanzielle Interessen“ des UFO-Vorstandsbeauftragten.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV