Mit der Bahn direkt ins Autowerk von „Audi“

bahnhof_zug_train_trainstation_bahnhalt
Bahnhalt Ingolstadt Audi - Bild: AUDI AG

Schnell und umweltfreundlich mit der Bahn direkt ins Autowerk des Herstellers „Audi“: Mit dem Bahnhalt „Ingolstadt Audi“ gibt es nun einen dritten öffentlichen Bahnhof in Ingolstadt. Den neuen Halt „Ingolstadt Audi“ eröffneten heute gemeinsam Ministerpräsident Markus Söder und DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla, sowie der Oberbürgermeister von Ingolstadt und Funktionäre von AUDI.

Söder erklärte in seiner Ansprache: „Komfortabel und umweltfreundlich zur Arbeit: Geschätzte 3.000 Fahrgäste werden hier täglich ein- und aussteigen. Im Miteinander zwischen Bahn, Freistaat, Stadt Ingolstadt und Audi haben wir mit dem neuen Bahnhalt Ingolstadt Audi eine deutliche Qualitätsverbesserung für die Audi-Mitarbeiter erreicht.“ Bayern sei Bahnland. „Darum haben wir im vergangenen Jahr 145 Millionen Euro in die Bahninfrastruktur in Bayern investiert.“, so Söder weiter.

Der Oberbürgermeister von Ingolstadt Lösel ergänzte: „Der neue Bahnhalt ist ein Meilenstein für den öffentlichen Personennahverkehr in der Region und ein klares Bekenntnis zu einer nachhaltigen Verkehrspolitik. Er soll ein attraktives Angebot für Pendler aus den Landkreisen bieten und somit zu einer deutlichen Verbesserung der Verkehrssituation im Norden der Stadt beitragen. Mit der neuen Verkehrsdrehscheibe verbinden wir die Schiene mit dem innerstädtischen Verkehr.“

Freistaat Bayern, die Stadt Ingolstadt, die AUDI AG und die Deutsche Bahn haben gemeinsam in den neuen Haltepunkt 15 Millionen Euro investiert. Mit der Station werden nicht nur das Audi-Werk, sondern auch die bayerische Landesgartenschau im kommenden Jahr besser an das Schienennetz angebunden.

Den Namen „Ingolstadt Audi“ erhielt heute auch ein moderner Regionalzug der DB. Ab dem 15. Dezember wird dieser Zug einer von täglich 40 Regionalzügen sein, die an der neuen Station halten.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV