Ölkonzern Aramco verdient knapp 26 Milliarden Dollar

Symbolbild: Abbau von Öl
Symbolbild: Abbau von Öl

Am 12. Dezember hat der saudi-arabische Ölkonzern Aramco mit dem bisher größten Börsengang der Welt knapp 26 Milliarden Dollar verdient.

Nach Handelsbeginn legte die Aktie um zehn Prozent zu. Saudi Aramco erreichte einen Börsenwert von 1,88 Billionen Dollar und ist damit das wertvollste Unternehmen der Welt noch vor Apple.

1,5 Prozent der Aktien des Unternehmens kamen in den Handel. Der Börsengang ist Teil eines Umbaus der saudischen Wirtschaft unter Kronprinz Bin Salman.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44458 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt