US-Botschaft im Irak wird Opfer von Angriffen

Schwer bewaffnete Sondereinsatzgruppen

Anhänger einer irakisch-schiitischen Miliz konnten das Gelände der Botschaft der USA stürmen. Die Botschaftsmitarbeiter wurden daraufhin in Sicherheit gebracht.

Hunderte Demonstranten haben die US- Botschaft in Bagdad attackiert. Irakische Sicherheitskräfte versuchten die Demonstranten mit Tränengas in die Flucht zu schlagen.

Mehrere Menschen wurden offenbar verletzt. US-Präsident Trump beschuldigte den Iran, Schuld an der Attacke zu sein. Zudem verlangte er von irakischen Truppen Schutz für die US-Vertretung.

Vorausgegangen waren Luftangriffe der USA bei denen mindestens 25 Menschen getötet und 50 verletzt worden sein sollen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH