Zahlreiche Tote nach Masernausbruch in Samoa

virus_bakterien_infektion_krankheit_krank_anstecken_gefahr_grippe_erkältung
Symbolbild: Virus

Im polynesischen Samoa ist nach einem Masern-Ausbruch mit bislang 62 Toten eine großangelegte Impfaktion angelaufen.

Zwei Tage lang sind Ärzte und Krankenpfleger unterwegs, um Bewohner entlegener Gebiete zu impfen, teilte das Gesundheitsministerium mit. In dem Inselstaat wurden seit November mehr als 4.200 Ansteckungsfälle bekannt.

Das Masernvirus breitet sich über Tröpfcheninfektion aus und führt zu einem juckenden Hautausschlag am ganzen Körper.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8138 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH