21 Tote nach Unwetter in Indonesien

thunder_unwetter_gewitter_sturm_donner_blitz_lightning
Symbolbild: Unwetter

Bei Überschwemmungen rund um die indonesische Hauptstadt Jakarta sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen.

Die meisten von ihnen ertranken oder wurden von Erdrutschen verschüttet. Der Strom wurde in vielen Teilen der Region abgestellt, um elektrische Schläge zu vermeiden.

An Silvester hatte Starkregen die Stadt Jakarta und dessen Umgebung unter Wasser gesetzt. Rund 30 Millionen Menschen leben dort. Meteorologen rechnen mit weiteren heftigen Gewitter.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV