Charles-de-Gaulle-Brücke in Großreuth bei Schweinau geht in den zweiten Bauabschnitt

bau_bauarbeiten_baustelle_handwerk_handwerker_nürnberg
Symbolbild: Handwerker auf einer Baustelle

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg beginnt am Dienstag, 14. Januar mit dem zweiten Bauabschnitt an der Charles-de-Gaulle-Brücke im Stadtteil Großreuth bei Schweinau.

Um mit der Brückensanierung fortzufahren, ist eine Verlegung des Verkehrs von der südlichen auf die nördliche Brückenseite notwendig. Während der Umbauphase kann es auch zeitweilig zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Damit sich die Verkehrssituation zu den Stoßzeiten entspannt, sind beide Auffahrten auf die Südwesttangente aus Richtung Oberasbach gesperrt und im Baustellenbereich führen nun zwei Fahrbahnen in Richtung Nürnberg und eine in Richtung Oberasbach.

Die Brückensanierung soll, mit einer leichten Verzögerung von vier Monaten, im Juni 2020 abgeschlossen sein. Mit der Sanierung der Charles-de-Gaulle-Brücke über die Südwesttangente und den Main-Donau-Kanal wurde im März 2019 begonnen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44245 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt