Das Kaiserfenster der Lorenzkirche

lorenzkirche_altar_altarraum_fensterbilder_fenster
Symbolbild: Altarbereich der LorenzkircheDamir-zg [CC BY-SA]

Leon Pschierer stellt in seinem Vortrag „7 x 3 Meter Wolgemut?“ das Kaiserfenster von St. Lorenz vor. Er spricht am Donnerstag, 23. Januar um 18 Uhr im Albrecht-Dürer-Haus, Albrecht-Dürer-Straße 39.

An prominentester Stelle des 1477 fertiggestellten Hallenchors der Lorenzkirche befindet sich das monumentale Kaiserfenster. Geschaffen hat das Kunstwerk die Werkstatt des Nürnberger Malerunternehmers Michael Wolgemut, der Lehrer Albrecht Dürers.

Auftraggeber war Kaiser Friedrich III. Trotz seiner Platzierung genau in der Mitte des Chors wird das Fenster häufig übersehen. Der Vortrag erläutert den Arbeitsprozess der Glasmalereiwerkstatt, zeigt Verbindungen zwischen Fenster und Gesamtwerk Wolgemuts auf und geht der Frage nach, welche Botschaft Kaiser Friedrich III. mit seiner Stiftung an Nürnberg hatte.

Der Vortrag ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Michael Wolgemut – mehr als Dürers Lehrer“, die bis 22. März 2020 an neun Ausstellungsstationen zu sehen ist.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.