Ermittlungen wegen Brandstiftung im Krefelder Zoo laufen

feuerwehr_feuer_nürnberg_deutschland_brand_arbeit
Symbolbild: Feuerwehr im Einsatz

Heute bleibt der Krefelder Zoo wegen des dramatischen Brands im Affenhaus in der Silvesternacht geschlossen.

Bei dem Feuer waren mehrere Menschenaffen darunter Orang- Utans, Gorillas und ein Schimpanse gestorben. Sachverständige untersuchen derzeit den Brandort, Ergebnisse werden für heute Nachmittag erwartet. Es entstand ein Millionenschaden.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Gestern hatten sich mögliche Brandverursacher bei der Polizei gemeldet. Laut Ermittler könnten Himmelslaternen den Brand ausgelöst haben. Diese sind in Deutschland verboten.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV