Nürnberger Flughafen fertigt weniger Fluggäste ab

Symbolbild: Flugzeuge auf dem Nürnberger Vorfeld - Foto: Flughafen Nürnberg
Symbolbild: Flugzeuge auf dem Nürnberger Vorfeld - Foto: Flughafen Nürnberg

Mehr als vier Millionen Fluggäste (4,112 Millionen) nutzten den Nürnberger Flughafen für ihre Geschäfts- und Urlaubsreisen oder um ihre Freunde und Familie zu besuchen.

Das bedeutet allerdings auch ein Minus von gut acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr und wird insbesondere durch den insolvenzbedingten Ausfall der Germania im Frühjahr 2019 begründet.

Von Nürnberg aus waren im letzten Jahr 25 Länder nonstop erreichbar. Beliebteste Reiseziele in 2019 waren die Türkei, Palma de Mallorca, Griechenland und die Kanaren.

Der Linienverkehr blieb mit einem geringfügigen Rückgang um -1,3 Prozent weitgehend stabil. Mit täglich mehr als 30 Abflügen zu 9 Drehkreuzen ist die Metropolregion Nürnberg an das internationale Streckennetz wichtiger großer Airline-Allianzen angeschlossen.

Zur wirtschaftlichen Entwicklung sagt Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe: „Da wir nach der Meldung über die Insolvenz der Germania schnell reagierten, indem wir Investitionen und Aufwendungen gekürzt oder verschoben haben, werden wir für 2019 wieder einen Gewinn ausweisen.“

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.