Vorgestellt: Anastasiya Avilova – „Ich habe auch schon schlechtere Penisse im Mund gehabt.“

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Anastasiya Avilova - Bild: TVNOW / Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Anastasiya Avilova zog mit 21 Jahren nach Deutschland. Dort arbeitete die Ukrainerin unter anderem als Au-Pair Mädchen, als Kassiererin in einem Baumarkt und im Büro in einem Krankenhaus.

Kurz darauf startete sie ihre Karriere als Model und war im „Playboy“-Magazin zu sehen. 2013 ging sie in der Dating-Show „Catch the Millionaire“ als Siegerin hervor. Doch die Liebe hielt nicht lange zusammen. Die Trennung folgte kurz darauf.

Ein Jahr später sorgte das Model wegen einer angeblichen Affäre mit Männermodel Marcus Schenkenberg für Schlagzeilen.

Warum gehst du in den Dschungel?

„Ich gehe, wie alle, in den Dschungel, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin nicht so mega bekannt, deswegen ist es für mich lediglich ein Sprungbrett. Ich habe die Möglichkeit mich als Persönlichkeit dem Land zu zeigen. Nicht nur als hüpfendes Bunny, wie ich mich immer zeige.“

Hast du Respekt vor der Zeit im Dschungel?

„Ich weiß, das wird zum Teil die größte Challenge meines Lebens sein. Ich hasse die Natur. Ich bin kein Naturmensch und deshalb wird das alles hart für mich sein. Aber ich glaube, wenn ich das durchgemacht habe, egal wie lange, egal ob ich die ganze Zeit dabeibleibe oder rausfliegen sollte, werde ich im Nachhinein ganz stolz sein.“

Hast du Angst vor den Essprüfungen?

„In meiner Schulkantine haben sie so schlecht gekocht, dass ich wahrscheinlich vorbereitet bin. Da habe ich nicht so viel Angst, aber wenn ich was Lebendiges essen muss, weiß ich nicht, ob ich das kann.“

Und etwas Nicht-Lebendiges, würdest du zum Beispiel den Penis eines Krokodils essen?

„Ich habe auch schon schlechtere Penisse im Mund gehabt.“

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7370 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH