Bayern verbietet Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Gästen

Coronavirus in Wuhan - Archivbild
Coronavirus in Wuhan - Archivbild

Am Abend meldete die bayerische Staatsregierung, dass wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern in der nächsten Zeit untersagt werden. Diese Sonderregelung soll zunächst bis Karfreitag gelten.

Auch das Gesundheitsministerium in Baden-Württemberg berät über eine solche Regelung und will den Landesbehörden entsprechende Ratschläge geben.

Damit wollen beide Bundesländer der Empfehlung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn folgen. Bei kleineren Veranstaltungen soll das Infektionsrisiko immer noch im Einzelfall abgeklärt werden.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.