Du hast einen Wiesn-Tisch reserviert? Das musst Du wissen!

Bild: glomex

Das Oktoberfest 2020 wurde abgesagt. Reservierungen auf dem größten Volksfest der Welt sind somit hinfällig. Doch was bedeutet das für bereits geleistete Zahlungen und den Anspruch auf einen Wiesn-Tisch? Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Reservierung bei der entsprechenden Brauerei stattgefunden hat, so der Festleiter und Wirtschaftsreferent der Stadt München, Clemens Baumgärtner.

Wer auf einem Reservierungsportal gebucht hat, laufe Gefahr, viel Geld gezahlt zu haben und trotzdem keinen Platz zu bekommen und jetzt wegen der corona-bedingten Absage auch keine Rückerstattung der bereits geleisteten Zahlung.

Grundsätzlich kostet eine Reservierung bei den Festwirten nichts oder nur eine geringe Bearbeitungsgebühr. Allerdings müssen Gäste Verzehr-Gutscheine kaufen. Wer schon bezahlt hat, muss jetzt folgendes wissen: Wie die jeweilige Rückgabe gehandhabt wird, ist von der jeweiligen Brauerei abhängig. Entweder Du bekommst Dein Geld zurück oder die gekauften Gutscheine behalten ihre Gültigkeit für die nächste Wiesn

Wer nächstes Jahr wieder einen Tisch haben möchte, muss 2021 erneut eine entsprechende Reservierung beantragen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44415 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt