Exit aus der Corona-Krise: Wann werden die Beschränkungen gelockert?

Symbolbild: Junger Mann mit Atemschutzmaske
Symbolbild: Junger Mann mit Atemschutzmaske

Wann werden die Beschränkungen in Deutschland wieder gelockert und wann kann ein „normaler“ Alltag wieder stattfinden? Jeder Bürger hat sich sicherlich diese Fragen in letzter Zeit gestellt. Nun haben sich auch mehrere Experten mit diesen Fragen beschäftigt.

Die Wissenschaflter der Leopoldina, die Akademie der Wissenschaft in Halle (Saale) sagen, Einschnitte in Grundrechte müssen in einem angemessenen Verhältnis stehen. Deshalb haben sie nun einen Weg aufgezeichnet, der den Politikern folgende Empfehlungen für einen „Exit“ gibt:

1. Mehr testen und weniger schätzen

Es müssen genauere Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen aber auch der Geheilten vorliegen.

2. Keine Abschottung

Es soll keine Abschottung von Risikogruppen, wie zum Beispiel ältere Bürger mehr geben.

3. Schulen wieder öffnen

Schrittweise Öffnung der Grundschulen mit mehr Abstand zwischen den Schülern. Dies soll beispielsweise durch kleinere Klassen ermöglicht werden.

4. Maskenpflicht einführen

Maskenpflicht im öffentlichen Personen-Nahverkehr und in öffentlichen Einrichtungen sollen verpflichtend eingeführt werden.

5. Finanzielle Erleichterung schaffen

Finanzielle Erleichterungen auch für die deutsche Bevölkerung wie zum Beispiel durch die Abschaffung des Solidaritätszuschlags schaffen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete das Gutachten der Wissenschaftler als sehr wichtig. Am morgigen Mittwoch kommt sie mit den Regierungschefs der Länder zusammen, um die nächsten Schritte zu beraten.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.