Merkel: „Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen, aufeinander Rücksicht nehmen!“

angela_merkel_cdu
Bundeskanzlerin Angela Merkel - Bild: CDU / Laurence Chaperon

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte heute eine Videokonferenz mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Harz, dem Landrat und auch dem Ministerpräsidenten Haseloff. Mit der Konferenz wollte sie sich einen Überblick über die Arbeit der Gesundheitsämter verschaffen und sich bei allen Gesundheitsämtern der Bundesrepublik Deutschland bedanken.

„Wir alle wissen: Die öffentlichen Gesundheitsämter und der öffentliche Gesundheitsdienst haben in der Bekämpfung dieser Pandemie eine zentrale Rolle bekommen. In diesem Zusammenhang ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Gesundheitsämter gut arbeiten ‑ das tun die Mitarbeiter ‑ und dass sie es uns sagen, wenn sie verstärkt werden müssen.“

Merkel sicherte zusätzliche Unterstützung zu und betonte, dass auch die Bundeswehr gegebenenfalls bereit ist, Unterstützung zu leisten.

„Mir ist allerdings sehr wichtig, noch einmal darauf aufmerksam zu machen, dass wir jetzt in eine neue Phase der Pandemie kommen und dass es jetzt notwendig sein wird, dass wir bei all den Lockerungen wirklich Sicherheit haben, dass sich die Menschen an die Grundgebote halten, also Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen, aufeinander Rücksicht nehmen. Das ist ganz wichtig.“, so die Bundeskanzlerin abschließend.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7395 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH