Wetter: Im Süden trüb und nass – Am Mittwoch weiterhin kühl

Der Wetterbericht beim Nürnberger Blatt wird präsentiert von WetterOnline

Im Süden bringen dichte Wolken zunächst noch häufig Regen mit. Sonst wird es etwas freundlicher, aber die Temperaturen steigen zunächst kaum. Nachts gibt es bei Aufklaren vor allem nach Norden hin verbreitet Bodenfrost.  

Am Mittwoch ist es im Süden bewölkt mit länger andauerndem Regen. Auch Richtung Nordsee dominieren die Wolken und es gibt einzelne Schauer. Sonst teilen sich nach erneut teils frostiger Nacht Sonne und Wolken den Himmel und es bleibt zumeist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 9 Grad im Dauerregen und bis zu 17 Grad am Main. 

Auch der Donnerstag bringt im Süden viele Wolken und vom Schwarzwald bis zum Erzgebirge und südlich davon regnet es gelegentlich noch etwas. Nach Norden hin wird es freundlicher mit längeren sonnigen Abschnitten und auch an der Nordsee gibt es kaum noch Schauer. Mit 10 bis 16 Grad ändert sich bei den Temperaturen nur wenig. 

Der Freitag zeigt sich im Süden nochmals kühl und regnerisch, sonst ändert sich nur wenig. Am Wochenende kommt auch südlich des Mains wieder häufiger die Sonne raus und mit den Temperaturen geht es bergauf. Dafür kommen aber im Norden neue Schauer an. 

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV