Ifo: Exporterwartungen steigen im Juli – Autobranche „einer der größten Gewinner“

auto_export_menge_dach_scheibe_räder
Symbolbild: Autos warten auf den Weitertransport

Die Stimmung der deutschen Exportunternehmen ist im Juli deutlich gestiegen. Der Ifo-Exporterwartungsindex stieg von minus 2,2 auf 6,9 Punkte, wie das Münchner Forschungsinstitut am Dienstag mitteilte. „Die Erholung der Wirtschaft in vielen Ländern kommt der deutschen Exportwirtschaft zugute“, erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest. 

Einer der größten Gewinner dieser Entwicklung war laut Ifo die Autobranche. Nach sehr schwierigen Monaten dürfte ihr Exportgeschäft wieder anlaufen, so die Einschätzung der Wirtschaftsforscher. Auch in der Elektroindustrie und in der chemischen Industrie sei die Zuversicht zurückgekehrt. Im Maschinenbau seien die Unternehmen weniger pessimistisch, rechneten aber noch nicht mit steigenden Umsätzen. Schwierig sei der Exportmarkt weiter für die Bekleidungs- und Lederwarenindustrie. 

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 19552 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.