Nürnberg: Dachstuhlbrand in Höfles

Eilmeldung des Nürnberger Blatt

NÜRNBERG. Nach der folgenschweren Explosion am gestrigen Dienstagabend in der Nürnberger Südstadt ist es nun erneut zu einem schweren Brand gekommen. Am späten Mittwochnachmittag brannte es in einem landwirtschaftlichen Anwesen im Nürnberger Stadtteil Höfles.

Gegen 17:15 Uhr kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Brand in einem Gehöft in der Höfleser Hauptstraße. Deutliche Rauchentwicklung war auch weit entfernt sichtbar. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei stand der Dachstuhl des Hauses bereits in Vollbrand. Alle Bewohner hatten das Anwesen bereits verlassen.

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg begann sofort mit der Brandbekämpfung und wurde hierbei durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Höfles und weiterer Stadtteile unterstützt.

Bei dem Objekt handelt sich um eine Lagerhalle in welcher sich außerdem noch mehrere Unterkünfte für Saisonarbeiter befanden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden keine Personen verletzt. Der Rettungsdienst übernahm die Betreuung der betroffenen Bewohner. 

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Das betroffene Anwesen ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Für die Bewohner konnten entsprechende Unterkünfte organisiert werden. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr werden voraussichtlich noch die gesamte Nacht mit Nachlöscharbeiten beschäftigt sein.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7418 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH