Region „nicht unterstützt“: Das musst du tun bei der Corona-App-Fehlermeldung

Corona-Warn-App - Bild: Firn/Shutterstock.com
Corona-Warn-App - Bild: Firn/Shutterstock.com

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung und des Robert Koch-Institut (RKI) stört offenbar einige iPhone-Nutzer mit verwirrenden Fehlermeldungen. Eine, die besonders häufig auftritt, lautet, dass Kontaktmeldungen von „Corona-Warn“ in dieser Region „möglicherweise nicht unterstützt“ würden.

Allerdings: Trotz Fehlermeldung soll die App wie gewünscht weiter funktionieren. Dass es zu dieser Anzeige kommt, liegt laut der Entwickler der „Deutschen Telekom“ und „SAP“, nicht an der App selbst. Bei den häufig gestellten Fragen heißt es auf der offiziellen Website „coronawarn.app“: „Diese Nachricht wird direkt vom Betriebssystem beziehungsweise vom Exposure Notification Framework ausgelöst“.

Um sicher zu gehen, dass die App weiter funktioniert, wird auf der Seite folgendes geraten: „Du kannst die Meldung mit OK bestätigen, die Kontaktermittlung funktioniert ganz normal. Um dies zu prüfen, kannst du in den Geräte-Einstellungen unter ‚Datenschutz‘ > ‚Health‘ > ‚COVID-19-Kontrollprotokoll‘ den Status der Kontaktermittlung überprüfen. Es handelt sich um einen iOS-Fehler. Apple arbeitet bereits an einer Lösung.“

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7418 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH