Bars und Restaurants in Katalonien dürfen ab Montag wieder öffnen

Symbolbild: Pub
Symbolbild: Pub

Die katalanische Regionalregierung hat angesichts einer Besserung der Corona-Lage eine Lockerung der Pandemie-bedingten Beschränkungen angekündigt. Ab Montag dürften Bars und Restaurants wieder öffnen, kündigte Vize-Regionalpräsident Pere Aragonès bei einer Pressekonferenz am Donnerstag an. Allerdings gelte eine Sperrstunde ab 21.30 Uhr. Zudem werde die Auslastung auf maximal 30 Prozent beschränkt.

„Wir haben es geschafft, die Dynamik der Pandemie zu verändern, ohne uns in einen strikten Lockdown zu begeben“, sagte Aragonès mit Blick auf die strikte Ausgangssperre, die während der ersten Infektionswelle im Frühling in ganz Spanien gegolten hatte. 

Außer Bars und Restaurants dürfen ab Montag auch Kinos, Theater und Konzerthäuser wieder öffnen – allerdings nur mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent. Die nächtliche Ausgangssperre sowie Reisebeschränkungen will die Regionalregierung vorerst beibehalten. 

Spanien gehört zu den am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Ländern in Europa. Insgesamt wurden in dem Land seit Beginn der Pandemie mehr als 1,5 Millionen Infektions- und 42.000 Todesfälle registriert.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44538 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt