Berlins Bürgermeister erwartet zügige Einigung auf Coronamaßnahmen

Michael Müller - Bild: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Michael Müller - Bild: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) erwartet beim Coronagipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) deutlich schnellere Entscheidungen als bei den vorherigen Beratungen. Er gehe davon aus, dass die Ministerpräsidenten und Merkel nach einer „relativ zügigen, konzentrierten Beratung auch zu einem Ergebnis kommen“, sagte Müller am Dienstag vor Journalisten in Berlin.

Die von den Ministerpräsidenten vorbereitete Beschlussvorlage sei ein sehr breit getragener Vorschlag der Bundesländer. Die Vorbereitung des Treffens mit Merkel sei gelungen. Müller verwies aber darauf, dass es regionale Unterschiede etwa zwischen den Flächenländern und den Stadtstaaten sowie auch abhängig von den Regionen gebe. Darauf solle mit einem Maßnahmenmix reagiert werde – so sollten auch Bundesländer mit niedrigen Infektionsraten die Möglichkeit bekommen, Maßnahmen aufzuheben. Normalität sei ein Ziel.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44485 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt