Neun Jahre Haft nach Lastwagenattacke in hessischem Limburg

Symbolbild: Gefängnis
Symbolbild: Gefängnis

Gut ein Jahr nach dem Lastwagenangriff im hessischen Limburg hat das dortige Landgericht den Angeklagten zu neun Jahren Haft verurteilt. Das Gericht befand Omar A. am Freitag des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung für schuldig. Mit der Strafe ging das Gericht über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus, die sechs Jahre und zehn Monate Haft gefordert hatte.

Das Gericht ordnete die Unterbringung des zur Tatzeit unter Drogeneinfluss stehenden Manns in einer Entziehungsanstalt an. Zunächst muss er dem Urteil zufolge zweieinhalb Jahre Haft in Haft, bevor er seine Drogenprobleme behandeln kann. Außerdem verhängte das Gericht eine Sperre für den Erwerb der Fahrerlaubnis.

A. war im Oktober vergangenen Jahres mit einem zuvor gestohlenen Lastwagen bewusst auf mehrere Autos aufgefahren, die an einer Ampel in der Limburger Innenstadt gehalten hatten. Dabei wurden 18 Menschen leicht verletzt. A. stand zur Tatzeit unter dem Einfluss von Cannabis.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 28724 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.