Polen meldet Höchstzahl von 548 Corona-Todesfällen binnen eines Tages

Corona-Test

Eine Woche nach der Verhängung eines Teil-Lockdowns hat Polen einen Höchststand an neuen Corona-Todesfällen registriert. Innerhalb von 24 Stunden seien 548 Sterbefälle gemeldet worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Insgesamt seien damit inzwischen mehr als 10.000 Infizierte gestorben. Die Zahl der Neuinfektionen stieg den Angaben zufolge um 25.571 Fälle an. Damit wurden in dem Land mit seinen 38 Millionen Einwohnern inzwischen fast 700.000 Corona-Infektionen nachgewiesen.

Wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen war in Polen vor einer Woche erneut ein Teil-Lockdown in Kraft getreten. Die meisten Geschäfte in Einkaufszentren mussten schließen. Nur Supermärkte, Apotheken und Friseursalons durften offen bleiben. Auch Kinos, Theater und Galerien wurden geschlossen. Hotels dürfen nur noch Geschäftsreisende beherbergen. Nachdem bereits ältere Schüler und Studenten auf Fernunterricht umsteigen mussten, ordnete die Regierung dies in der vergangenen Woche auch für die Klassen eins bis drei an.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH