Regierung in Österreich ordnet Schließung radikalislamischer Moscheen an

Landkartenausschnitt von Österreich - Bild: tampatra via Twenty20
Landkartenausschnitt von Österreich - Bild: tampatra via Twenty20

Nach dem islamistischen Anschlag in Wien werden in Österreich eine Reihe radikalislamischer Moscheen geschlossen. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte dazu am Freitag, weitere Details würden Ressortchef Karl Nehammer und Kultusministerin Susanne Raab (beide ÖVP) in Kürze bei einer Pressekonferenz bekanntgeben. 

In Wien hatte am Montagabend ein 20-jähriger Islamist auf Barbesucher und Restaurantangestellte geschossen und dabei vier Menschen getötet, darunter eine Deutsche. Der Angreifer verletzte zudem 22 weitere Menschen, bevor er von Polizisten erschossen wurde. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Anschlag für sich. 

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH