Unilever wird rein britischer Konzern mit Sitz in London

Unilver, Hamburg - Bild: ChristianSchd, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Unilver, Hamburg - Bild: ChristianSchd, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Der Konsumgüterriese Unilever ist nach der Eingliederung seiner niederländischen Zweigfirmen künftig ein rein britisches Unternehmen mit Sitz in London. Das teilte die Gruppe am Montag zum Abschluss der Firmenzusammenführung mit. Mit dem Schritt will Unilever laut Verwaltungsratschef Nils Andersen „größere Flexibilität“ für strategische Veränderungen erhalten. 

Bei der Ausrichtung des Unternehmen, den Niederlassungen und Mitarbeiterzahlen sind im Zuge der Zusammenführung demnach aber zunächst keine Veränderungen geplant. Die Aktien von Unilever sollen an den Börsen in London, Amsterdam und New York gelistet werden. Die Gruppe hatte die Pläne für die Zusammenführung im Juni vorgestellt. Die Anteilseigner stellten sich im September mit großer Mehrheit hinter das Vorhaben. Unilever war in den 30er Jahren aus dem Zusammenschluss des niederländischen Margarine-Herstellers Margarien Unie und dem britischen Seifenhersteller Lever Brothers entstanden.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25595 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.