Aldi übernimmt in Frankreich mehr als 500 Filialen

Einkaufswägen von Aldi Nord
Einkaufswägen von Aldi Nord

Aldi Nord expandiert kräftig und holt dafür in Frankreich mehr als 500 Filialen unter das Dach des Discountriesen. Mit „der größten Akquisition in der Geschichte der Unternehmensgruppe“ baue Aldi Frankreich seine Marktposition deutlich aus, teilte Aldi Nord am Montagabend in Essen mit. Insgesamt übernimmt Aldi demnach für 717 Millionen Euro 547 Filialen und drei Zentrallager der Casino-Gruppe. 

Mittelfristig angepeilt ist nach Unternehmensangaben, dass Kunden innerhalb einer Viertelstunde Wegzeit „überall im Land“ einen Aldi-Markt erreichen können. Vollständig in das französische Aldi-Netz integriert sollen die Filialen und Lager bis Ende kommenden Jahres sein. Im Nachbarland vertreten ist Aldi seit 1988 und betreibt dort bereits 862 Verkaufsstellen. In 13 Regionalgesellschaften sind mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44415 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt