Google-Mutterhaus Alphabet schickt Mitarbeiter bis September ins Homeoffice

Google - Bild: cristina_rodriguez2 via Twenty20
Google - Bild: cristina_rodriguez2 via Twenty20

Google-Mutter Alphabet verlängert in der Corona-Krise das Homeoffice für seine Mitarbeiter. Die Beschäftigten sollen bis mindestens September weiter von zuhause aus arbeiten, heißt es in einer Mail von Konzernchef Sundar Pichai an die Belegschaft. Längerfristig will Alphabet zudem „flexible Arbeitswochen“ erproben, in denen die Mitarbeiter nur noch alle paar Tage ins Büro kommen müssen. Ursprünglich sollte die Heimarbeit bis Anfang des Jahres 2021 begrenzt sein.

Laut Pichai wäre Alphabet das erste Unternehmen dieser Größe, dass ein „hybrides“ Arbeitsmodell einführt. Ziel seien „höhere Produktivität, Zusammenarbeit und Wohlfühlen“ in dem Konzern.

Wegen der Corona-Pandemie hatten zahlreiche große Tech-Unternehmen in den USA ihre Beschäftigten ins Homeoffice geschickt. Auch der Chef des Online-Netzwerkes Facebook, Mark Zuckerberg, geht nach eigenen Angaben davon aus, dass Arbeiten von zuhause auch nach der Pandemie vielfach fortgeführt wird.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44446 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt