Lokalpolitiker namens Adolf Hitler in Namibia gewählt

Adolf Hitler Uunona - Bild: Wahlkommission Namibia
Adolf Hitler Uunona - Bild: Wahlkommission Namibia

In Namibia ist ein frisch gewählter Lokalpolitiker über Nacht zu unerwünschter Bekanntheit gelangt: Adolf Hitler Uunona wurde bei Regionalwahlen im Wahlkreis Ompundja im Norden des Landes mit 85 Prozent der Stimmen gewählt und sorgt mit seinem ungewöhnlichen Namen nun für Aufmerksamkeit. Der 54-Jährige, der der Regierungspartei Swapo angehört, reagierte leicht verärgert auf Nachfragen der Nachrichtenagentur AFP zu seinem Namen am Donnerstag.

Es überrasche ihn, dass die Menschen von seinem Namen derart fasziniert seien, sagte er. Warum seine Eltern ihn nach dem deutschen Diktator benannten, wollte Uunona nicht erläutern. „Wollen Sie wirklich, dass wir ein ganzes Gespräch über meinen Namen führen? Inwiefern wird das Namibia zu einem besseren Land machen, inwiefern wird es zur Entwicklung unseres Landes beitragen?“, fragte Uunona.

Viele Namibier haben historisch bedingt deutsche Namen. Namibia – damals Deutsch-Südwestafrika – war von 1884 bis 1915 deutsche Kolonie. Zwischen 1904 und 1908 wurden unter der deutschen Kolonialherrschaft zehntausende Angehörige der Volksgruppen Herero und Nama durch deutsche Truppen getötet. Historiker bewerten die Massaker als ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts. Berlin und Windhoek führen seit 2015 Verhandlungen über Entschädigungen für die Kolonialverbrechen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44444 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt