Berlins Regierender Bürgermeister Müller wendet sich vor Impfgipfel in persönlichen Brief an Merkel

Michael Müller - Bild: SPD Berlin
Michael Müller - Bild: SPD Berlin

Vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern hat der amtierende Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), laut Medienberichten in einem persönlichen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen „nationalen Impfplan“ gefordert. Er erwarte die „kurzfristige Erarbeitung eines nationalen Impfplans“, schrieb Müller laut übereinstimmenden Berichten der „Bild“-Zeitung und des Magazins „Spiegel“ am Sonntag. 

Müller verlangte demnach zudem einen „konkreten Fahrplan“ für das von Merkel ausgegebene Ziel, bis zum Ende des Sommer allen Bürgern ein Impfangebot zu machen. Der SPD-Politiker forderte auch „Klarheit über die Zusagen und ausstehenden Verpflichtungen der Impfstoffhersteller“. Ähnlich hatte sich zuvor schon die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) geäußert. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44496 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt