Laternenfest in Taiwan wegen Corona-Pandemie erstmals abgesagt

Laternenfest - Bild: EmmKvyy via Twenty20
Laternenfest - Bild: EmmKvyy via Twenty20

Taiwan hat wegen der Corona-Pandemie erstmals das farbenfrohe Laternenfest abgesagt, das sonst rund eine Million Zuschauer anzieht. „Es ist schwierig, eine Menschenmenge in einem solchen offenen Raum zu kontrollieren“, sagte der Generalsekretär des taiwanischen Kabinetts, Li Meng-yen, als er die Entscheidung am Dienstag in Taipeh bekanntgab. Eigentlich sollte das Laternenfest in diesem Jahr im Februar in der Stadt Hsinchu im Norden der Inselrepublik stattfinden.

In einem Krankenhaus von Hsinchu wurden vier Corona-Fälle festgestellt. Insgesamt wurden in Taiwan bislang weniger als 870 Corona-Fälle registriert. Diese vergleichsweise niedrige Zahl dürfte auf die strikte Abriegelung der Insel zurückzuführen sein. Auch die Zahl der Corona-Todesfälle liegt in Taiwna mit sieben im weltweiten Maßstab niedrig.

Gesundheitsminister Chen Shih-chung forderte die Bevölkerung auf, im Kampf gegen das Corona-Virus „die harte Arbeit fortzusetzen“ und gegenüber den Mitarbeitern des Gesundheitswesens „unsere Mobilisierung“ zu zeigen.

Das Laternenfest blickt auf eine 30-jährige Tradition zurück. Es wird jeweils in einer anderen Stadt abgehalten.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 28828 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.