Müller fordert mehr Verantwortungsbewusstsein von Arbeitgebern

HomeOffice - Bild: PhotoCognito via Twenty20
HomeOffice - Bild: PhotoCognito via Twenty20

In einer Regierungserklärung vor dem Berliner Abgeordnetenhaus hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Kampf gegen die Corona-Pandemie mehr Verantwortungsbewusstsein von Arbeitgebern eingefordert. Alle Verantwortlichen in Unternehmen, die nun nicht reagierten, verhielten sich „schlichtweg unsolidarisch“, sagte Müller am Donnerstag. „Es muss möglich sein, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Phase der Pandemiebekämpfung, in der wir jetzt sind, auch zu Hause zu lassen“.

Immer wieder hätten die Ministerpräsidenten an Arbeitgeber appelliert, Homeoffice zu ermöglichen, sagte Müller, der derzeit den Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz inne hat. Diese Verantwortung müssten Arbeitgeber nun „deutlich mehr wahrnehmen als bisher“. Wo keine Dienstleistungen für Bürger erbracht würden oder Produktionsabläufe direkt betroffen seien, müsse es möglich sein, Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen, forderte Müller.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44423 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt