Nürnberg-Langwasser: Versuchter Raub in der Silvesternacht – 19-Jähriger verletzt

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

NÜRNBERG. Ein 19-Jähriger befand sich in der Silvesternacht gegen 01.20 Uhr auf dem Heimweg, als er in einer Grünanlage in der Georg-Ledebour-Straße von zwei Unbekannten aufgehalten wurde. Sie forderten ihn auf, Bargeld und sein Handy herauszugeben.

Als sich der junge Mann weigerte, wurde er mehrfach mit Fäusten traktiert, sodass er zu Boden fiel. Auf dem Boden liegend wurde durch einen der Räuber mehrfach auf ihn eingetreten. Im Anschluss an die Tat flüchteten die Unbekannten ohne Beute.

Von zu Hause aus verständigten Angehörige des jungen Mannes die Polizei. Der 19-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Hier wurden mehrere Hämatome, eine Verletzung am Zahn sowie der Verdacht eines Nasenbeinbruches diagnostiziert.

„Eine Beschreibung der Täter ist nur sehr vage möglich.“, so die Polizei. Einer der Unbekannten soll ungefähr 185 Zentimeter groß gewesen sein und einen Kinn- und Oberlippenbart haben. Er soll eine dunkle Hose, dunkle Oberbekleidung mit Kapuze und dunkle Schuhe getragen haben. Zum zweiten Täter ist nichts bekannt.

Die Polizei bittet Personen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, sich unter der Rufnummer 0911/2112-3333 zu melden.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV