Statistik: Alkoholmissbrauch vor allem unter Jugendlichen verbreitet

Alkohol - Bild: marcobertoliphotography via Twenty20
Alkohol - Bild: marcobertoliphotography via Twenty20

Akuter Alkoholmissbrauch ist einer neuen Statistik zufolge besonders unter Jugendlichen verbreitet. Im Jahr 2019 wurden 14.500 Kinder und Heranwachsende von zehn bis unter 18 Jahren wegen Rauschtrinkens stationär im Krankenhaus behandelt, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Damit sei die Zahl zwar rückläufig, aber immer noch doppelt so hoch wie zur Jahrtausendwende. Den Höchstwert hatten die Statistiker 2012 mit rund 18.800 Fällen gezählt.

In der Altersgruppe der 20- bis unter 25-Jährigen seien im Jahr 2019 zum Vergleich 8800 Betroffene wegen Alkoholmissbrauchs im Krankenhaus behandelt worden. In der Gruppe der 60- bis unter 65-Jährigen zählte das Statistikamt weniger als halb so viele Fälle wie bei den Minderjährigen.

Rund 22 Prozent der vom Alkoholmissbrauch betroffenen Kinder und Jugendlichen waren demnach jünger als 15 Jahre. In der Gruppe der zehn- bis 15-jährigen Rauschtrinker verzeichneten die Statistiker einen Anstieg um 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der stationär Behandelten im Alter von 15 bis unter 18 Jahren sei hingegen leicht zurückgegangen.

Aus der Statistik ergaben sich zudem leichte Geschlechterunterschiede: Im Jahr 2019 mussten rund 7900 Jungen und junge Männer wegen Alkoholmissbrauchs im Krankenhaus behandelt werden. Das entsprach 55 Prozent der Fälle.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44423 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt