Weltkriegsmunition in Baum beschäftigt Thüringer Polizei

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Ein Sprengkörper in einem Baum beschäftigt die Polizei im thüringischen Sondershausen. Wie die Polizei in Nordhausen am Sonntag mitteilte, meldete am Vortag ein Hobbyfotograf einen verdächtigen Gegenstand in einer Astgabel. Er gab demnach an, dass es sich um Weltkriegsmunition handeln könnte.

Dieser Verdacht erhärtete sich bei Untersuchungen der Polizei. Die Beamten gingen davon aus, dass die Munition im Baum abgelegt wurde. Im Raum steht ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Die Munition wurde von Spezialisten der Polizei in Erfurt geborgen. Eine Gefahr habe nicht bestanden, erklärten die Beamten.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44245 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt